Mit deinem Partner über Lovetoys sprechen

Du hast schon öfters daran gedacht, wie es wäre mit deinem Partner einmal ein Lovetoys auszuprobieren aber weißt nicht, wie du das Thema in deiner Beziehung am besten anbringen sollst? Hast Angst vor der Reaktion deines Partners oder dass du ihn/sie mit deinen Wünschen vor den Kopf stößt?

Wir haben die besten Tipps für dich, wie du das Thema elegant angehen kannst!

Step by Step

Lasst euch Zeit! Wenn du dir unsicher bist, wie dein Partner zu dem Thema Lovetoys steht, hilft es, die Sache erst einmal langsam angehen zu lassen. Fall nicht sofort mit der Tür ins Haus, sondern taste dich vorsichtig an das Thema heran. Warte auf die richtige Situation, zum Beispiel ein ungestörter Abend zu zweit ohne Hektik oder Termine.Vielleicht nutzt du aber auch geschickt den Moment, wenn ihr zufällig einmal auf das Thema stoßt, sei es zum Beispiel durch eine erotische Filmszene oder einen Radiobeitrag. Dann kannst du ganz spontan mal nachfühlen was dein Liebster/ deine Liebste über Lovetoys denkt, vielleicht könnt ihr euch sogar über eure Erfahrungen austauschen.

Im besten Fall kann sogar allein das Gespräch bei euch zweien schon die ein oder anderen erregenden Fantasien auslösen und das Vorspiel einleiten...

Denk immer daran: Lovetoys sollen etwas Schönes sein und euer Beziehung bereichern. Zwang und Druck haben da keinen Platz, deshalb lautet die Devise: klein anfangen!

Überfalle deinen Partner nicht sofort mit dem riesigsten, kompliziertesten Toy, das könnte ihn einschüchtern, abschrecken oder noch schlimmer: ihm das Gefühl geben, er reiche dir nicht. Vermittle deinem Schatz, dass dir nichts im eurem Liebesleben fehlt, sondern dass du Lust hast mit ihm/ ihr noch mehr auszuprobieren, um doppelt Spaß zu haben!

Am besten stöbert ihr gemeinsam und tauscht euch aus, was ihr gerne mal mit dem anderen probieren würdet. Seid gegenseitig offen für die Wünsche des anderen, aber respektiert auch seine/ ihre Grenzen!

Hier findest du euren ersten Paartoys: Für Paare